TORNA A RECENSIONI CD                                                                  BACK TO CD REVIEWS

___________________________________________________________________________________________________________________________________________

 

    RAGAZZI  - Stralsund - Germany (www.ragazzi-music.de)

On-line (Tedesco) (http://www.ragazzi-music.de/aiellomassimo.html) On-line (German)

    Vai a traduzione italiano                                           Go to english translation     

_____________________________________________________________

 




 
 
  
  
  
 
  
  
  
  
  
  
  
  
 

 


 


 


 


 


 


 


 

Massimo Aiello "Tribute To Beethoven - Drum In The Symphony no. 9" (Azzurra Music)

Die Welt ist groß genug, alle Arten Musik zu ertragen. Dabei ist nicht immer nur Gefallen oder Missfallen entscheidendes Kriterium. Manche Produktion ist geradezu eine Zumutung. Massimo Aiello wird die Anzahl der potentiellen Hörerschar in mehrere Lager spalten. Die Lästerer, die Zustimmer, die "Blasphemie"-Rufenden, die Ignoranten (die ja immer dabei sind - durch ihre Abwesenheit) und etliche weitere. Worum geht es? Das slowakische Radio Symphony Orchester spielt unter Leitung von Walter Attanasi Beethovenīs neunte Symphony. Der slowakische philharmonische Chor begleitet im vierten Teil (Ode an die Freude) das Orchester. Bisher ist alles die originalgetreue Wiedergabe des Beethovenschen Werkes. Zusätzlich dazu spielt Massimo Aiello Schlagzeug. Massimo spielt differenziert, sensibel, der lyrischen und dynamischen Stimmung des Werkes angepasst, mal kraftvoll, mal sanft, immer akurat und technisch perfekt, der Rhythmus ist keiner schlichten Natur, sondern zeigt aufgefächertes Rhythmusverständnis und Hingabe an komplexe Rhythmen und an die klassische Musik. Das ist durchaus interessant und gewinnt dem dramatischen Werk eine neue Facette ab, transportiert die Musik in die Ohren junger Hörer, die sich sonst dem langen Werk ignorant verschließen würden. Aber ist es notwendig? Jeder Hörer wird gewiss anders entscheiden. Aber das Experiment ist gelungen und überzeugend. Soll sich jeder seine eigene Meinung bilden, aber erst nachdem er ein paar Minuten seiner modernen Zeit in diese Produktion "investiert" hat.

massimoaiello.com
VM